a
a
Verlagsphilosophie

Hier werden literarische und bildnerische Experimente und Eskapaden gefördert und gefordert, liebe Leserinnen und Leser, jedenfalls wünscht sich das der Verleger so. Methusalem ist nicht auf wirtschaflichen Gewinn orientiert, Defizite werden vom Param Verlag getragen.

Traditionell verbindet das Buch Text und Bild. Doch im us-kommerziellen Print-Gewerbe von heute gibt's fürs Ästhetische keine Kostenstelle. Geschweige denn beim E-Buch. Bei Methusalem soll der bildende Anteil hoch sein. Das meint Layout, Typographie und Illustration bei literarischen Büchern. Das heißt aber auch

Künstlerbuch, ein Format mit anarchistischer Tradition und ein demokratisches Medium.

Kostenlose PDF-Reproduktionen einiger Künstlerbücher, die in kleiner Auflage erschienen sind, können Sie kostenlos herunterladen: hier

Mehr über Künstlerbücher auf
www.GKieser.de

alt = schlecht

All/t/es muss raus!

Nur neu = gut. Und das wird auf alles, auch Menschen übertragen. Selbst die Alten haben diesen Jugendlichkeitswahn so sehr drin, dass sie die Diskriminierung selbst nicht mehr wahrnehmen. Sie wollen möglichst jugendlich erscheinen, um gesellschaftlich akzeptiert zu werden, ... mehr